Sonntag, 26. April 2009

corse 09 & altay #3

looking for the water!

bin gerade zurück aus korsika. schau ma mal was da so an filmmaterial zusammengekommen is;) als kleiner vorgeschmack schon mal ein paar fotos und dazu den dritten u letzten teil von unserem russland film,


good by rizzanese :-(( vielleicht gehts ja noch ein/zwei jährchen




video

Samstag, 18. April 2009

Ostertrip nach Lyon

Wohin zum Paddeln über Ostern, wenn für Korsika die Zeit nicht reicht? Letztes Jahr um eben diese Zeit herrschten Traumbedingungen auf den großen Wellen in Frankreich und so beschließen Simon Strohmeier, Martin Koll und ich, über die Feiertage zum Big Wave Surfen nach Lyon zu düsen.

Unser Camp schlagen wir dirtbag-mäßig natürlich gleich am Ufer der Rhone nur wenige Meter von der Welle entfernt auf. So können wir den stark schwankenden Wasserstand im Auge behalten und bei guten Bedingungen sofort aufs Wasser gehen.

Allerdings hat sich die Welle seit letztem Jahr überraschenderweise verändert und lief seltsamerweise nur bei fallendem Pegel.

Und während des Tages stieg der Pegel massiv von ca 450 Kubik Frühmorgens bis ca. 800-900 Kubik mitten in der Nacht an.
Unter tags, während der Pegel stieg war die Welle in der Mitte komplett grün und ein Aufspringen mit dem Kajak praktisch nicht möglich. Auch die Versuche, mit einem am Ufer befestigten Seil auf die Welle zu kommen, scheiterten.

Kaum aber, dass so gegen 22:00 der Pegel zu stagnieren und zu fallen anfing, brach sich die Welle in der Mitte und machte ein Aufspringen auf die Welle zum Kinderspiel - vorausgesetzt man traf in der Dunkelheit den richtigen Punkt :) !

Bei dem hohen Pegelstand in der Nacht machte die Welle Hawaii sur Rhone ihrem Namen alle Ehre. Ein dickes gerät mit Autobounce und Big Air Garantie.

Einziger Haken an der ganzen Sache war der furchteinflößende Rücklauf, welcher unmittelbar hinter der Welle stand und einen nach dem eh schon anstrengenden Lauf nochmal ordentlich durcharbeitete. Einmal poppte sogar Simons Spritzdecke und sein erster Schwimmer seit langer Zeit war das Resultat.

Diese Nachtpaddelsessions sind auch der Grund, warum wir keine Actionbilder von der Welle haben. Auf die Entfernung war es um 22:00 Uhr einfach zu dunkel um zu fotografieren.

Während der Osterfeiertage war der Wasserstand dann konstant niedrig und die Welle lief, wenn auch nicht überragend, zumindest endlich auch unter tags.



Die Aussicht, dass sich so schnell nur wenig an der Situation in Lyon ändern würde, ließ uns schließlich aufbrechen und zusammen mit Fabi Krummreich, Almut Sohn und Holle Holkenbrink ins etwa 1,5h entfernte Charnay an eine der besten Walzen Frankreichs fahren.

Dort war leider noch grenzwertig viel Wasser und die normalerweise kräftige Walze à la Plattling entpuppte sich eher als ein großes und tiefes Bad Aibling ohne Riff.

Entsprechend entspannt waren auch unsere Paddelsessions in den nächsten zwei Tagen.

Die übrige Zeit verbrachten wir mit Joga, Filme schauen und natürlich genüßlich essen. Was denn sonst in Frankreich.

Hier noch ein paar Bilder aus Charnay...

Martin ganz in Sssstohlquist gekleidet



Nach ausgibiger Paddelei in Charnay waren wir schließlich erschöpft aber zufrieden mit dem entspannten Ausklang unseres Trips.


Schließlich hieß es Zeug packen, Boote laden und ab die Post zurück nach Hause. Aber eines ist sicher, dies war bestimmt nicht der letzte Paddelausflug nach Frankreich dieses Jahr...



Alle Bilder: Simon Strohmeier

Ybbstal, I like it...








Sonntag, 12. April 2009


hallo !

hab unser zukünftiges team-stohlquist-maskottchen gefunden ! - alle damit einverstanden ?

der is im gleichen kehr geschwommen wie die radieschen die ich verspeist hab . . . 
ahm - den igel hab ich nach den snacks entdeckt - irgendwie is mir dann auch der appetit vergangen . . . 


jamus anpaddler - er wollt im winter schon immer mit . . . 



habt ihr euch nach eurer ersten tour dieses jahr auch so gefreut ?


Mittwoch, 8. April 2009

Plattling

Servus zusammen, Super Wetter und ein toller Wasserstand locken dann auch wieder nach Plattling.


Eine tolles erstesmal im Spielboot dieses Jahr.


auf das noch unzählige schöne Tage folgen werden

Schöne Grüsse

Mittwoch, 1. April 2009

Big Boof

2008 Norway, Little Huka, Photo: Ansgar Linder

Mehr Boof geht nicht, ohne Überschlag!!!
Zumindest, wenn wir uns nicht um rückenschädigende Höhenmeter prügeln.

Ich würde sagen, Drei zu Null für Team Stohlquist!